Ein Grundschulverbund in Bewegung mit viel Musik und kreativen Projekten

Die Ernst-Reuter-Schule bildet seit dem Schuljahr 2011/12 einen Grundschulverbund mit dem Hauptstandort an der Mittelstraße und dem Teilstandort an der Sudermann­straße. Die Standorte liegen ca. 1 km voneinander entfernt. Unsere Schule orientiert sich an einem gemeinsamen Schulprogramm. Jeder Standort hat durch sein soziales Umfeld und seine Tradition besondere Schwerpunkte. Eltern können den Standort für ihr Kind frei wählen.


Unser Leitspruch

"Bunt und einzigartig - Vielfalt im Einklang"

Jedes Kind ist einzigartig und unvorstellbar wertvoll. Deshalb soll sich jedes Kind in unserer Schule angenommen fühlen. Es ist unser Ziel, Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und auf ihrem Weg zu selbstbewussten und konfliktfähigen Menschen tatkräftig zu begleiten. Dabei soll jedes Kind seinen individuellen Lernweg finden, seine Stärken und Interessen entdecken und ausbauen.

 

Aber wir sehen jedes einzelne Kind auch als Teil unserer Schulgemeinschaft. Es soll lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Wer gemeinsam mit anderen lebt und lernt, kann die Vielfalt als Bereicherung erleben.


Auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrerinnen und Lehrern ist dabei ein wichtiger Baustein unserer pädagogischen Arbeit. Die Kooperationsbereiche, Elemente von Bildung und die kindliche Entwicklung hin zu einer starken Persönlichkeit werden im "Persönlichkeitsbaum" deutlich (siehe..). 

 

Entsprechend unseres Leitspruchs wollen wir die individuelle Vielfalt an unserer Schule im Sinne eines friedlichen Miteinanders und unterstützt durch kreatives, musisch-kulturelles Tun in Einklang bringen.

 

Aktuelles


Vorlesetag

Am 17.11.2017 nahmen die dritten Schuljahre unserer Schule am bundesweiten Vorlesetag teil. An unterschiedlichen Orten, wie zum Beispiel dem Ratssaal oder der Volksbank wurde den Kindern vorgelesen. Die Klasse 3c besuchte an diesem Tag einen ganz aussergwöhnlichen Ort. Mit Schutzhelm und Warnweste ausgestattet wurde ihnen in der Müllverbrennungsanlage am Asdonkshof eine Geschichte von den Olchis, Wesen die den Müll lieben, vorgelesen. Anschließend gab es noch eine Führung und jeder konnte durch ein Guckloch einen Blick in den brennenden Ofen werden.  Das machte Leselust auf noch mehr Olchi-Geschichten. 


Termine

 

17.11.17 Vorlesetag der 3. Schuljahre
 

 

20.11.17

 

 

Radfahrprüfung der 4. Schuljahre

 

 

22.11.17

 

 

 

 

 

Info-Abend für die 4. Schuljahre zum Thema: Übergang zu den weiterführenden Schulen

19.30 Uhr in der Aula

Mittelstraße 144