Neues Wechselmodell

Auch wenn wir uns aktuell noch im Distanzunterricht befinden, möchten wir Sie schon heute so ausführlich wie möglich über das neue Wechselmodell informieren, auf welches alle Grundschulen in NRW umstellen sollen. Grund für die Umstellung ist die geplante Einführung von sogenannten „Lolli-Tests“. Diese kind- und altersgerechten Selbsttests sind zwingend mit einem Unterrichtsmodell verknüpft, das einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht nach dem Prinzip „Montag-Mittwoch-Freitag-Dienstag-Donnerstag“ bzw. „Dienstag-Donnerstag-Montag-Mittwoch-Freitag für jeweils die Hälfte der Klasse vorsieht. 

Download
Präsenztag - Kalender
Präsenztage - Neues Wechselmodell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 421.7 KB

Informationen zu den Lolli-Tests


Erklärvideos zum Lolli-Test

Quelle: Ministerium für Schule und Bildung NRW


Distanzunterricht ab Donnerstag, den 29.04.2021

Wie das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales am Dienstag, den 27.04.2021 in einer Allgemeinverfügung offiziell bekannt gab, lag die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Wesel an den vergangenen drei Tagen über 165. Entsprechend wechseln alle Schulen im Kreis Wesel ab Donnerstag, den 29.04.2021 in den Distanzunterricht.

 

Fällt die Inzidenz wieder stabil unter 165, kehren die Schulen nach der entsprechenden Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales wieder zum Wechselunterricht zurück. Wir werden Sie entsprechend zeitnah informieren.   

Download
Elterninformation der Schulleitung
Distanzunterricht ab dem 29.04.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 383.8 KB

Testpflicht

Die Testpflicht für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und für alle in der Schule Beschäftigten wurde  rechtlich in der Coronabetreuungsverordnung verankert. Danach gilt seit dem 12.04.2021 eine Teilnahme an wöchentlich zwei Tests als Voraussetzung für den Aufenthalt in der Schule. 

  • Für die Schülerinnen und Schüler werden die Coronaselbsttests ausschließlich in der Schule durchgeführt.
  •  Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss nicht am Selbsttest teilnehmen.
  •  Kinder, die nicht getestet sind, werden vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebes bzw. der pädagogischen Betreuung) ausgeschlossen.

Die Selbsttests werden an unserer Schule an folgenden Tagen durchgeführt:

 

 Gruppe A:      jeden Montag und jeden Mittwoch, jeweils um 8.00 Uhr
 Gruppe B:      jeden Dienstag und jeden Donnerstag, jeweils um 8.00 Uhr 

 


Notbetreuung

Für Eltern, die wirklich keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen, bieten wir weiterhin eine Notbetreuung an. Für die Notbetreuung ist eine schriftliche Anmeldung notwendig. Prüfen Sie im Vorfeld bitte gründlich, ob es nicht auch zu Hause eine Möglichkeit der Betreuung gibt.  

Download
Elternbrief - Testpflicht in der Notbetreuung
Testpflicht in der Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 660.9 KB

Verschärfte Maskenpflicht

Im Hinblick auf möglicherweise ansteckende Virusmutationen gelten für den Präsenzunterricht ab dem kommenden Montag, den 22. Februar 2021 erhöhte Hygieneauflagen. Frau Schulministerin Gebauer informierte über eine verschärfte Maskenpflicht. Demnach ist überall auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und am Platz im Unterricht das Tragen einer medizinischen Maske grundsätzlich verpflichtend. Schüler bis zur Klasse 8 könnten eine Alltagsmaske tragen, wenn eine medizinische nicht passt. Als medizinische Masken gelten sogenannte OP-Masken, FFP2-Masken oder KN95-Masken. Sie sind bereits in Supermärkten oder im Öffentlichen Nahverkehr Pflicht.

Bitte geben Sie Ihrem Kind täglich eine entsprechende, saubere Maske und eine zweite zum Wechseln mit in die Schule.


Informationen zur Quarantäne


Ihr Kind ist erkältet?  Eine Handlungsempfehlung

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild (pdf) gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten.

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei der  Schule (Tel.: 8875), um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. 

Weitere Informationen auch in anderen Sprachen finden Sie hier:


Download
Corona-Regeln für Kinder 11-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.1 KB

Hygienekonzept ERS Corona COVID-19

Download
Hygienekonzept Corona ERS
Hygienekonzept Corona ERS 22.02.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

NEWSLETTER abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, mit dem ERS-Newsletter. Jetzt anmelden!


Schulsozialarbeit

Auch für Eltern ist die derzeitige Situation nicht einfach. Bei Fragen, Unsicherheiten oder Problemen können Sie sich gerne an einen unserer Schulsozialarbeiter unserer Schule wenden. 

Auch bei Fragen rund um Bildung und Teilhabe helfen diese Ihnen gerne weiter. 

Unsere Schulsozialarbeiter erreichen Sie mobil oder per Mail: 

Frau Grünberg (Mittelstraße)  0176 15430170 / vanessa.gruenberg@caritas-moers-xanten.de

Frau Sladek (Sudermannstraße) 0163 4299080 /  soelve.sladek@caritas-moers-xanten.de


Ein Grundschulverbund                                    mit kulturellem Schwerpunkt

Die Ernst-Reuter-Schule bildet seit dem Schuljahr 2011/12 einen Grundschulverbund mit dem Hauptstandort an der Mittelstraße und dem Teilstandort an der Sudermann­straße. Die Standorte liegen ca. 1 km voneinander entfernt. Unsere Schule orientiert sich an einem gemeinsamen Schulprogramm. Jeder Standort hat durch sein soziales Umfeld und seine Tradition besondere Schwerpunkte. 


Unser Leitspruch

"Bunt und einzigartig - Vielfalt im Einklang"

Jedes Kind ist einzigartig und unvorstellbar wertvoll. Deshalb soll sich jedes Kind in unserer Schule angenommen fühlen. Es ist unser Ziel, Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und auf ihrem Weg zu selbstbewussten und konfliktfähigen Menschen tatkräftig zu begleiten. Dabei soll jedes Kind seinen individuellen Lernweg finden, seine Stärken und Interessen entdecken und ausbauen.

 

Aber wir sehen jedes einzelne Kind auch als Teil unserer Schulgemeinschaft. Es soll lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Wer gemeinsam mit anderen lebt und lernt, kann die Vielfalt als Bereicherung erleben.


Auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrerinnen und Lehrern ist dabei ein wichtiger Baustein unserer pädagogischen Arbeit. Die Kooperationsbereiche, Elemente von Bildung und die kindliche Entwicklung hin zu einer starken Persönlichkeit werden im "Persönlichkeitsbaum" deutlich (siehe..). 

 

Entsprechend unseres Leitspruchs wollen wir die individuelle Vielfalt an unserer Schule im Sinne eines friedlichen Miteinanders und unterstützt durch kreatives, künstlerisch-kulturelles Tun in Einklang bringen.

 

Aktuelles


Beim STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren und darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Auch in diesem Jahr nehmen wir  vom 02. bis 22. Mai 2021 als Schule daran teil. Schließlich gibt es auch tolle Preise zu gewinnen. Hier können Sie sich ganz einfach registrieren, mitmachen und als Teammitglied für die Ernst-Reuter-Schule Kilometer für unsere Schule sammeln:

ANMELDUNG 

Mit der STADTRADELN-App kann man seine

Strecken ganz einfach per GPS tracken und

die App schreibt die Kilometer unserem Team

und der Kommune gut. In der Ergebnisübersicht

kann man auf einem Blick sehen, wo unser Team

und unsere Kommune stehen. 

Los geht´s, denn jeder Kilometer zählt. 


ERS-AKTUELL

Download
ERS-AKTUELL Ostern 2021
ERS-AKTUELL Nr.73 03-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.6 KB

Informationen des Schulministeriums finden Sie hier: 


Termine

 

23.12.2020 - 06.01.2021

WEIHNACHTSFERIEN

11.01. - 19.02.21

 

 

Distanzunterricht

für alle Klassen

 

ab 22.02.2021

 

Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht

12.04.-16.04.21

Distanzunterricht

ab dem 19.04.21

Wechselunterricht

ab dem 29.04.21

Distanzunterricht