Distanzunterricht ab dem 12.04.2021

Ab dem kommenden Montag werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten. 

Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht an den Schulen dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder mit Präsenzanteilen (Wechselunterricht) fortgesetzt werden. 

Die vollständige Pressemitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW

und den Elternbrief der Schulleitung finden Sie hier: 

Download
Elternbrief der Schulleitung
Distanzunterricht ab dem 12.04.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 389.7 KB

Notbetreuung mit Testpflicht

Für Eltern, die wirklich keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen, bieten wir weiterhin eine Notbetreuung an. Der Distanzunterricht ist jedoch als schulischer Beitrag zur Eindämmung der Pandemie durch die konsequente Reduzierung von Kontakten zu sehen. Daher muss vor der Anmeldung die Möglichkeit der Betreuung zu Hause sorgfältig geprüft werden.

Laut aktueller Corona-Betreuungsverordnung ist eine Teilnahme an der Notbetreuung nur mit einem negativen Testergebnis eines Corona-Schnelltestes möglich. 

 

Dazu haben Sie zwei Alternativen:

  •  Ihr Kind nimmt morgen, Montag, den 12.04.2021 und Mittwoch, den 14.04.2021, an einem Selbsttest in der Schule teil. Die Testungen finden jeweils um 8.00 Uhr statt. Eine Nachtestung einzelner Kinder ist organisatorisch nicht möglich.
  •  Ihr Kind bringt morgen einen Nachweis über eine negative, höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung einer offiziellen Teststelle mit zur Schule. 

 

Für die Planung benötigen wir eine Anmeldung, auch für einzelne Tage,

möglichst bis Freitag, den 09.04.21 per E-Mail oder Telefon.

 

OGS Mittelstraße: Telefon 9080980 oder per E-Mail s.koeppen@grafschafter-diakonie.de

OGS Sudermannstraße: Telefon 909213 oder per E-Mail d.pass@grafschafter-diakonie.de

 

Eine Anmeldung über die Schulleitung (ernst-reuter-gs@t-online.de) ist ebenfalls möglich. 

Das ausgefüllte Anmeldeformular muss am ersten Tag der Notbetreuung mitgebracht werden.

 

Download
Elternbrief - Testpflicht in der Notbetreuung
Testpflicht in der Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 660.9 KB

Selbsttests

Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zugleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.

Im Präsenzbetrieb der Schulen wird es eine grundsätzliche Testpflicht in den Schulen mit wöchentlich zweimaligen Selbsttests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Quelle: Bildungsportal - Ministerium für Schule und Bildung NRW

Download
Elterninformation Selbsttests
Selbsttests nach den Osterferien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.5 KB

Verschärfte Maskenpflicht

Im Hinblick auf möglicherweise ansteckende Virusmutationen gelten für den Präsenzunterricht ab dem kommenden Montag, den 22. Februar 2021 erhöhte Hygieneauflagen. Frau Schulministerin Gebauer informierte über eine verschärfte Maskenpflicht. Demnach ist überall auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und am Platz im Unterricht das Tragen einer medizinischen Maske grundsätzlich verpflichtend. Schüler bis zur Klasse 8 könnten eine Alltagsmaske tragen, wenn eine medizinische nicht passt. Als medizinische Masken gelten sogenannte OP-Masken, FFP2-Masken oder KN95-Masken. Sie sind bereits in Supermärkten oder im Öffentlichen Nahverkehr Pflicht.

Bitte geben Sie Ihrem Kind täglich eine entsprechende, saubere Maske und eine zweite zum Wechseln mit in die Schule.


Informationen zur Quarantäne


Ihr Kind ist erkältet?  Eine Handlungsempfehlung

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild (pdf) gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten.

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei der  Schule (Tel.: 8875), um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. 

Weitere Informationen auch in anderen Sprachen finden Sie hier:


Download
Corona-Regeln für Kinder 11-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.1 KB

Hygienekonzept ERS Corona COVID-19

Download
Hygienekonzept Corona ERS
Hygienekonzept Corona ERS 22.02.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

NEWSLETTER abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, mit dem ERS-Newsletter. Jetzt anmelden!


Schulsozialarbeit

Auch für Eltern ist die derzeitige Situation nicht einfach. Bei Fragen, Unsicherheiten oder Problemen können Sie sich gerne an einen unserer Schulsozialarbeiter unserer Schule wenden. 

Auch bei Fragen rund um Bildung und Teilhabe helfen diese Ihnen gerne weiter. 

Unsere Schulsozialarbeiter erreichen Sie mobil oder per Mail: 

Frau Grünberg (Mittelstraße)  0176 15430170 / vanessa.gruenberg@caritas-moers-xanten.de

Frau Sladek (Sudermannstraße) 0163 4299080 /  soelve.sladek@caritas-moers-xanten.de


Ein Grundschulverbund                                    mit kulturellem Schwerpunkt

Die Ernst-Reuter-Schule bildet seit dem Schuljahr 2011/12 einen Grundschulverbund mit dem Hauptstandort an der Mittelstraße und dem Teilstandort an der Sudermann­straße. Die Standorte liegen ca. 1 km voneinander entfernt. Unsere Schule orientiert sich an einem gemeinsamen Schulprogramm. Jeder Standort hat durch sein soziales Umfeld und seine Tradition besondere Schwerpunkte. 


Unser Leitspruch

"Bunt und einzigartig - Vielfalt im Einklang"

Jedes Kind ist einzigartig und unvorstellbar wertvoll. Deshalb soll sich jedes Kind in unserer Schule angenommen fühlen. Es ist unser Ziel, Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und auf ihrem Weg zu selbstbewussten und konfliktfähigen Menschen tatkräftig zu begleiten. Dabei soll jedes Kind seinen individuellen Lernweg finden, seine Stärken und Interessen entdecken und ausbauen.

 

Aber wir sehen jedes einzelne Kind auch als Teil unserer Schulgemeinschaft. Es soll lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Wer gemeinsam mit anderen lebt und lernt, kann die Vielfalt als Bereicherung erleben.


Auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrerinnen und Lehrern ist dabei ein wichtiger Baustein unserer pädagogischen Arbeit. Die Kooperationsbereiche, Elemente von Bildung und die kindliche Entwicklung hin zu einer starken Persönlichkeit werden im "Persönlichkeitsbaum" deutlich (siehe..). 

 

Entsprechend unseres Leitspruchs wollen wir die individuelle Vielfalt an unserer Schule im Sinne eines friedlichen Miteinanders und unterstützt durch kreatives, künstlerisch-kulturelles Tun in Einklang bringen.

 

Aktuelles


In der oberen Menüleiste gibt es eine neue Rubrik JeKits. Schauen Sie doch mal rein!


ERS-AKTUELL

Download
ERS-AKTUELL Ostern 2021
ERS-AKTUELL Nr.73 03-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.6 KB

Informationen des Schulministeriums finden Sie hier: 


Termine

 

18.12.2020 

 

letzter Schultag vor den Weihnachtsferien 

21.12./22.12.2020

 

 

Notbetreuung - Anmeldung erforderlich!

23.12.2020 - 06.01.2021

WEIHNACHTSFERIEN

 

07./08.01.2021

 

 

 

 

unterrichtsfrei! 

Notbetreuung - Anmeldung erforderlich

11.01. - 19.02.21

 

 

Distanzunterricht

für alle Klassen

 

ab 22.02.2021

 

Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht

12.04.-16.04.21

Distanzunterricht