differenzierter, abwechslungsreicher Unterricht

Unsere Schwerpunkte

Der Alltag an beiden Standorten unserer Schule ist geprägt durch einen differenzierten, abwechslungsreichen Unterricht in allen Fächern der Grundschule. Hier lernen die Kinder das Lernen in verschiedensten Methoden wie z.B. Wochenplanarbeit, Unterrichts­gespräche, Freiarbeit- und Projektunterricht in einer angstfreien Atmosphäre und in anregender Lernumgebung.


Neben der individuellen Förderung im Klassenverband bieten wir auch Förderunterricht in Kleingruppen an. Im regelmäßig stattfindenden Klassenrat beraten, diskutieren und entscheiden die Kinder über selbstgewählte Themen und aktuelle Probleme. Dabei schulen sie ihre Kommunikations- und Sozial­kompetenz und erleben ein demokratisches Miteinander. Darüber hinaus setzen wir uns folgende Schwerpunkte:

Musisch-künstlerische Förderung

Wir bieten eine breite Palette musisch-künstlerischer Aktivitäten. An unserer Schule können Kinder beim gemeinsamen Musizieren und Singen, beim Theaterspielen, im Tanz und in der Kunst- und Töpferwerkstatt ihr künstlerisch-kreatives Potential entfalten. Flöten-Arbeitsgemeinschaften, Schulchor, Theater-. Kunst- und Tanz-AGs unterstützen das gemeinschaftliche Miteinander an der Schule. Seit neun Jahren nimmt die Schule erfolgreich am Programm „Jedem Kind ein Instrument" [JeKi - jetzt JeKits) teil. Ein Drittel der Schüler lernt zur Zeit ein Instrument.

Demokratische Erziehung

Es ist uns wichtig, Kinder zu demokratisch denkenden und handelnden Menschen zu erziehen, die für das soziale Miteinander Verantwortung übernehmen.

Der Klassenrat ist ein demokratisches Gremium, das in allen Klassen eingeführt ist. Hier lernen die Kinder ihre Interessen zu vertreten, mitzubestimmen und gemeinsame Absprachen zu treffen.


Projektorientiertes Arbeiten

Neben projektorientierten Angeboten im Klassenverband werden zwei Projektwochen (ProWo) im Schuljahr durchge­führt, die jahrgangs übergreifend und standortübergreifend organisiert werden.
Themen der letzten Jahre waren z.B. Kinderliteratur (Zauber­er von Oz), Brückenbau, Strom, Fußball-WM 2014, Zeit, "Was unsere Hände alles können", usw. So findet viel gemeinsames Lernen innerhalb der Klassen und Schulstandorten statt. Alle Kinder profitieren voneinan­der. Kleine von den Großen und umgekehrt.

Leseförderung

Die Steigerung der Lesemotivation unserer Kinder ist uns ein besonderes Anliegen. Bausteine dieses Konzeptes

sind u.a.: Schülerbüchereien an beiden Standorten, die Unterstützung dabei durch "Leseeltern", die regelmäßige Durchführung von Leseprojekten, die Teilnahme am Antolinprojekt und das alljährliche stattfindende Projekt "Lehrer lesen laut" mit dem abschließenden Bücherflohmarkt an beiden Standorten, Mit der Mediathek der Stadt-Kamp-Lintfort pflegen wir eine intensive Bildungspartnerschaft.


Abenteuer Helfen

In einer AG „Abenteuer Helfen" werden Kinder der 3. und 4. Schuljahre zu Schulsanitätern ausgebildet. Sie erholten erste Grundkenntnisse in Erste Hilfe. Danach sind sie ausgebildete Schulsanitäter und in den Pausen sowie bei Schulveranstaltungen in der Lage, kleine Wunden zu versorgen, sich um die Verletzten zu kümmern, zu trösten und Hilfe zu holen, falls sie diese benötigen.

Gesunde Schule

Eine gute Gesundheit ist die Voraussetzung dafür erfolgreich lernen zu können. So bieten wir den Kindern gesundheitsfördernde Lernbedingungen. Unser Alltag ist geprägt zwischen einem Wechsel von Unterricht und Pausen.  Ein vielfältiges Angebot an Pausenspielgeräten sorgt für eine abwechslungsreiche, bewegungs- fördernde Spielpause. Wir legen viel Wert auf ein gesundes Pausenfrühstück. Unsere Schule nimmt seit vielen Jahren am "Schulobstprogramm" teil. Neben dem regulären Sportunterricht bieten wir Sport-AGs (z.B. Fußball, Basketball, Tanz) an und nehmen regelmäßig an sportlichen Wettkämpfen teil.